Nach dem Einparkieren kommt das Ausparkieren. Mancher Blechschaden ist schon dabei entstanden.
Anwenderberichte

Ausparkassistent: Renault Talisman Grandtour

Von AUTO&Wirtschaft 1, 1970

Einparkieren ist das eine, die Parklücke wieder verlassen das andere. Zum Glück verfügen moderne Parkassistenten neben einer Einparkier- auch über eine Ausparkierfunktion.

Bei Parkiermanövern kommt es immer wieder zu ärgerlichen Sachschäden, und dies nicht nur beim Einparkieren. Auch das Verlassen der Parklücke hat seine Tücken. Mit dem automatischen Parkassistenten inklusive Aus- und Einparkierfunktion sollen solche Probleme der Vergangenheit angehören.
Der Fahrer aktiviert den Parkassistenten mittels Drückens des Parkiersymbols. Auf dem Bildschirm erscheinen nun die verschiedenen Parkiervarianten (Einparkieren, Ausparkieren etc.). Nach dem Auswählen des gewünschten Parkiermanövers signalisiert der Fahrer dem Parkassistenten durch Stellen des Blinkers, auf welcher Strassenseite das Fahrzeug das Parkfeld verlassen soll.

  • Nach dem Einparkieren kommt das Ausparkieren. Mancher Blechschaden ist schon dabei entstanden.
  • Einsteigen und ausparken lassen – in diesem Cockpit kein Problem.
1/2 Nach dem Einparkieren kommt das Ausparkieren. Mancher Blechschaden ist schon dabei entstanden.

Durch einen langen Druckimpuls auf das Parkiersymbol wird der Ausparkiervorgang gestartet. Nun misst das System die Parklücke aus und bittet den Fahrer, bis an den Anfang/das Ende der Parklücke vor- resp. zurückzufahren. Für das Einhalten des Abstands zum vorderen/hinteren Fahrzeug sowie für das Einlegen des jeweiligen Gangs ist bei Renault der Fahrer verantwortlich. Lediglich das Lenken wird vom Ausparkassistenten übernommen. Enge Parklücken erfordern mehrfaches Vor- und Zurücksetzen, währenddessen das System den jeweiligen Lenkeinschlag bestimmt. Durch das Erlöschen der Kontrolllampe an der Instrumententafel – zusammen mit einem akustischen Signal sowie einer Textnachricht auf dem Display – informiert der Parkassistent über den Abschluss des Parkiermanövers.